Startseite     Impressum    JF-HAUSEN.DE    MINIFEUERWEHR  
15.07.20 
 
 
Vereinsausflug-Anmeldung: ausflug.ff-frankfurt-hausen.de
 
05.02.2020
Jahreshauptversammlung

-Ein gutes Jahr im Rückblick-

Wie jedes Jahr im Januar, trafen sich Mitglieder des gesamten Feuerwehrvereines der Freiwilligen Feuerwehr Hausen im alten Gerätehaus, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Beförderungen
Nach einer Schweigeminute, in welcher allen verstorbenen Kameraden weltweit, aber insbesondere unseres erst kürzlich verstorbenen Ehrenmitgliedes Herrn Hans Busch gedacht wurde, erhielten 2 Kameraden eine Beförderung.
So wurden unserer stellvertretender Jugendwart Tobias Hackel zum Hauptfeuerwehrmann und unser Jugendwart Moritz Krieger zum Löschmeister befördert. Der Kameraden nochmals die herzlichsten Glückwünsche… macht weiter so!

Bericht des Wehrführers
Es folgte der Bericht des Wehr- und Vereinsführer. Ein absolutes Novum, denn unser Wehrführer Andreas Gombert weilt seit Oktober 2019 im Ausland und genießt ein Sabbatjahr. Aber die moderne Technik macht es möglich, dass er uns via Skype zugeschaltet wurde und so konnte ein jeder seinen Worten lauschen.

Insgesamt schaute man auf ein sehr erfreuliches Jahr zurück. So wurden unter anderem viele Ehrungen nachgeholt, die längst überfällig waren. Der Neubau des Feuerwehrhauses schreitet voran und viele Vereinsaktivitäten fanden statt.

Insgesamt rückte die Wehr zu 34 Alarmierungen aus. 28mal handelte es sich um eine Feuermeldung, 6mal rückte man zu einer technischen Hilfeleistung aus. Besondere Erwähnung findet hier, dass man 5x innerhalb des erweiterten Alarmierungszeitraumes von 17-18Uhr alarmiert wurde und hier jedes Mal eine qualifizierte Staffel stellen konnte. Somit hat man sich entschlossen, diese erweiterten Alarmierungszeiten fortzuführen.

Im Jahre 2020 traf man sich zu 40 Unterrichtsabenden und 12x zum technischen Dienst. Dieser umfasst die Wartung und Überprüfung des vorhandenen Gerätes. Darüber hinaus trafen sich die Kameraden der Einsatzabteilung nach zu weiteren feuerwehrtechnischen Unterweisungen, wie etwa dem Besuch der Brandsimulationsanlage, des internen Ausbildungstages, der jährlichen Atemschutzwiederholungsübung, Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene.

Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Silvesterbereitschaft abgehalten. Hierzu traf man sich am 31.12 ab 19Uhr im Gerätehaus und stellte die Einsatzbereitschaft her. Insgesamt kam es hierbei zu 5 Alarmierungen, die allesamt eigenständig bewältigt wurden.

Aber auch der Spaß sollte 2019 nicht zu kurz kommen, so nahm man wieder am Saale-Orle-Hunderter der FF Tanna teil, ruderte auf der Lahn, organisierte eine Wanderwoche in den Österreichischen Alpen und machte einen Vereinsausflug nach Luxemburg. Besondere Erwähnung fand das diesjährige Sommerfest, was ganz im Zeichen des 15. Geburtstages der Minifeuerwehr stand.

Bezüglich der Personalstärke der Einsatzabteilung konnte unser Wehrführer vermelden, dass die Zahlen stabil seien. Man konnte einen Übertritt aus den Reihen der Jugendfeuerwehr begrüßen, welcher bereits fleißig am Lernen ist und auch bald den Grundlehrgang besuchen wird. Weiterhin stellte sich gegen Ende des Jahres ein Interessent vor, welcher kürzlich erst nach Hausen gezogen ist und gerne seinem Hobby aus der alten, auch in seiner neuen Heimat nachkommen möchte. Jede Verstärkung ist gerne gesehen!

Jugendfeuerwehr
Auch die Jugendfeuerwehr blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die diesjährigen Highlights waren neben der Freizeit in der Jugendherberge Weilburg, der Besuch des Taunus-Wunderlandes, Eislaufen mit der Stadtjugendfeuerwehr, die Teilnahme am Aktionstag und das Paddeln auf der Lahn.

Auch eine 24-Stunden-Übung wurde wieder abgehalten. Eigentlich sollte diese in Steinau an der Straße stattfinden, aber aus organisatorischen Gründen musste man diese dann notgedrungen alleine ausrichten. So verknüpfte man die 24-Stunden-Übung mit der diesjährigen Herbstabschlussübung der Frankfurter Jugendfeuerwehren. Den Jugendlichen wurden einige sehr abwechslungsreiche und interessante Einsätze geboten. Aufgrund der Zeitumstellung wurde aus der 24-Stundenschicht prompt eine 26-Stundenschicht… ganz wie im echten Leben.

Insgesamt leistete das Team um unseren Jugendwart Moritz Krieger 90 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 70 Stunden Allgemeine Jugendarbeit. Neben den eigentlichen Diensten leistete das Betreuerteam weitere 417 Stunden im Rahmen von Vor- und Nachbereitung sowie Fort- und Ausbildung.

Die Jugendfeuerwehr bestand zu Beginn des Jahres aus 13 Jugendlichen, nachdem es zu 2 Übertritten aus der Minifeuerwehr, einem Eingang von extern, einem Übertritt in die Einsatzabteilung und leider einem Austritt kam, zählt die Jugendabteilung derzeit 15 Jugendliche. Auch hier ist Verstärkung jederzeit gerne gesehen. Auch Mädchen brauchen sich nicht zu scheuen vorbei zu schauen.

Minifeuerwehr
15 Jahre Minifeuerwehr… mit diesen 3 Worten ist eigentlich schon alles gesagt, was die jüngsten der Hausener Wehr im Jahre 2019 beschäftigte. Aber das würde dem ganzen nicht gerecht werden. Den Minis wurde dieses Jahr einiges geboten. So wurde das erste Mal ein Oster- und eine Martinsfeuer abgehalten, was auch in diesem Jahr wieder stattfinden wird. Weiterhin besuchten wir die Löchmühle und die Burg Rothenfels im Rahmen der Minifreizeit.

Aktuell befinden sich 15 Minis in unserer Gruppe. Miteinberechnet ist hier die mittlerweile seit 4 Jahren stattfindende Feuerwehr-AG zusammen mit der Kerchensteiner Schule. Der Altersdurchschnitt beträgt derzeit 6,8Jahre. Die Betreuer leisteten dieses Jahr 1.429 Stunden Jugendarbeit, insbesondere die Brandschutzerziehung der im Umkreis befindlichen Kindertagesstätten und Kindergärten schlägt hier stark zu Buche.

Das Betreuerteam besteht derzeit aus 3 festen Betreuern und 2 Teamern, die aufgrund von Beruflichen Verpflichtungen nicht immer greifbar sind. Hilfe ist hier gerne gesehen, auch aus den Reihen der Eltern.

Neubau Feuerwehrhaus
Das Haus steht, der Innenausbau geht voran, die Möbel werden geordert und so langsam fügt sich alles zusammen. Derzeit läuft alles genau nach Plan und das neue Gerätehaus kann voraussichtlich im April/Mai 2020 bezogen werden. Es wird voraussichtlich Ende Mai Anfang Juni eine Einweihungsfeier geben, zu welcher an dieser Stelle nochmal gesondert eingeladen wird. Aktuelle Bilder des Gerätehauses sind auf unserer Facebook-Seite zu sehen.

Facebookseite FF Hausen

Aktivitäten 2020
Zu guter Letzt hier eine Übersicht der Termine für das diesjährige Jahr:

11.04 Osterfeuer
07.06 Wandertag des Gesamtvereines => Einladung folgt
20.06 Ausbildungstag der Einsatzabteilung mit anschließendem Vereinsrillen
11-12.07 Saale-Orle-100er (Wanderung)
29.08 Feuerwehrfest am neuen Standort
26.-27.09 Vereinsausflug nach Bonn/Andernach
24.10 Vereinsparty (Motto wird nochfestgelegt)
07.11 Martinsfeuer
13.12 Besuch des Weihnachtsmarkts im Hessenpark
(tw)

 
18.12.2019
Ehrungen zur Weihnachtszeit

Ein besonderes Bonbon für einige Kameraden zum Jahresende

Im Rahmen unseres diesjährigen Weihnachtsessens erhielten 5 unserer Kameraden Ehrungen für ihre freiwillige Arbeit für die Feuerwehr.

So wurden die Kameraden Oberfeuerwehrmann Tobias Hackel, Löschmeister Oliver Härder und Löschmeister Thomas Walker für 10 Jahre aktive Dienstzeit mit der „Hessischen Katastrophenschutz-Medaille in Bronze“ ausgezeichnet.

Die Kameraden Oberlöschmeister Wolfgang Böhm und Hauptfeuerwehrmann Andreas Schön erhielten für ihre 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen eine Ehrenurkunde des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt am Main.

Den geehrten Kameraden unseren aufrichtigen Dank für die geleistete Arbeit und die damit aufgebrachte Zeit.
Macht weiter so! Getreu dem Motto „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!“ (tw)

 
03.11.2019
24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr

Unsere Jugendfeuerwehr traf sich letztes Wochenende zur alljährlichen 24-Stunden-Übung, dabei haben unsere Nachwuchsfeuerwehrleute, ähnlich der Berufsfeuerwehr, einen Tag im Feuerwehrhaus verbracht.

Dabei erledigen sie alltägliche Aufgaben wie Putzen, Kochen, Gerätepflege und der Teilnahme an Ausbildungseinheiten. Aber auch Zeit für gemeinsames Spielen kam nicht zu kurz.
Unterbrochen wurde der Alltag jedoch durch einige „Einsätze“ – so haben die Jugendlichen unter anderem ein Gefahrgutunfall mit einer Verletzten Person, ein Kellerbrand und eine ausgelöste Brandmeldeanlage abgearbeitet.

Außerdem haben sie im Rahmen der Übung an der Herbstabschlussübung teilgenommen und zusammen mit den anderen Frankfurter Jugendfeuerwehren eine Großschadenslage bewältigt.
Und wie das Leben manchmal so spielt, wurde durch die Zeitumstellung und einem „Einsatz“ kurz vor Dienstende aus der 24h-Übung eine 26h-Übung. (tw)

 
Weitere Meldungen
01.11.2019
     Neues Gerätehaus nimmt Gestalt an!
06.10.2019
     Vereinsausflug 2019
23.09.2019
     Minifreizeit 2019
10.08.2019
     Feuerwehrfest 2019
17.07.2019
     Sommerloch? Nicht mit uns!
 
0 views
 E-Mail
 (0 69) 7 89 42 43
 (0 69) 7 89 42 43
Wetterwarnungen
Pegelstände Main
Waldbrandgefahr
Copyright © 1999 - 2020 by Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Hausen e.V.
  |  Informationen  |  Webteam  |  Impressum  |   RSS-Feed  |